Ing. Günther Schranz
Ing. Günther Schranz

Rollrasen Zustellung für ganz Österreich in 1 - 3 Tagen und Selbstabholung aus dem Marchfeld innerhalb eines Tages

jetzt bestellen Preisliste ansehen

Aktuell

Wie lange kann man im Herbst noch Rollrasen verlegen?

Wirempfehlen die Verlegung je nach Witterung bis Mitte/Ende November. Die Rasenwurzeln wachsen bis 4 Grad Celsius, so daß bei einer Verlegung bis Ende Oktober der Rasen sicher noch gut festwächst.
 
Der Vorteil der Herbstverlegung besteht darin, dass durch die erhöhte Bodenfeuchtigkeit die Anwuchspflege wesentlich erleichtert wird, der Rasen wird besser mit Feuchtigkeit versorgt, und wächst stressfreier an. Außerdem sparen Sie sich im nächsten Frühjahr die Anwuchszeit, so dass der Rasen im Frühling gleich voll einsatzfähig ist.
 
Sollte die Bodentemperatur unter 4 Grad sinken, bleibt der Rasen wie konserviert liegen und wächst dann fest, sobald die Bodentemperatur wieder über 4 Grad steigt- spätestens im Frühling.
Abzuraten ist dies allerdings bei Steigungen, liegt der Rollrasen auf einer Böschung, und fällt im Winter Schnee darauf, könnten die Bahnen durch die Schneelast verrutschen, sofern sie noch nicht festgewachsen sind. 

Saisonende 2017

Letzter Verkaufstag bzw. Zustelltag ist der 07.12.2017

Bürourlaub Herbst 2017

Vom 9.10.2017-18.10.2017 ist unser Büro nicht besetzt, wir sind daher telefonisch nicht erreichbar.

Alle Bestellungen über mail oder unser Bestellformular erreichen uns aber auch im Urlaub, somit sind  Rasenlieferungen und Abholungen auch während unseres Bürourlaubes möglich.


Jeder Rollrasen besteht aus einer Mischung verschiedener Rasengräser, die alle eine spezifische Eigenschaft besitzen.

Das Verhältnis der verschiedenen Einzelsorten bestimmt die Besonderheit der Saatmischungen und ihren speziellen Anwendungsbereich.

Ob für Gärten, Parks, Schwimmbäder oder Sportplätze – unsere Rollrasen aus dem Marchfeld bei Wien sind (fast) allen Anforderungen gewachsen.

Folgende drei Sorten Rollrasen bieten wir Ihnen an:


Gartenrasen - aus dem Marchfeld

Gartenrasen

Dieser Garten-Rollrasen ist ein Allrounder – er ist sehr robust und bedingt schattenverträglich. Spielenden Kindern und tobenden Hunden verträgt er ohne Probleme. Für eine wechselnde Sonnenbescheinung mit zu mindest  5-6 Stunden Sonne am Tag ist er sehr zu empfehlen. Bei weniger als 5 Stunden Sonne empfehle ich den Halbschattenrasen.

Wasser: Ist der Rasen einmal festgewachsen, kommt der Gartenrasen mit 1-2 tiefgründigen Bewässerungen in der Woche aus.

Dünger: Das Aufbringen der Düngung soll im zeitigen Frühjahr also Anfang April, im Juni und Ende August erfolgen, wenn Sie merken dass die Rasen-Farbe heller wird freut er sich auch über eine zusätzliche Düngergabe im Oktober.

Verwenden Sie für die saisonale Rollrasen-Düngung ausschließlich unseren Rollrasenbiologischen Langzeitdünger Arena Greenwenn Sie diesen gleich mit Ihrem neuen Rollrasen mitbestellen sparen Sie sich die Versandkosten dafür!

Mähen: Der Garten-Rollrasen soll 1 Mal wöchentlich gemäht werden.

Höhenlage: Der Garten-Rollrasen eignet sich bis zu 1000 m Seehöhe

Grasmischung: Mischung aus Poa Pratensis (Wiesenrispe) und Lolium Perenne (Deutsches Weidelgras)

Schattenrasen aus dem Marchfeld

Schattenrasen

Die genaue Bezeichnung ist „Halbschattenrasen“ und wie der Name schon sagt, besonders gut geeignet für Rasenflächen im halbschattigen Bereich.

Dieser Halbschatten-Rollrasen aus dem Marchfeld wird außer im halbschattigen Bereich gerne für Liegewiesen, so wohl in der Sonne als auch unter Bäumen, verwendet, da er sehr weich ist und eine hohe Regenerationskraft aufweist.

Der Halb-Schattenrasen ist widerstandsfähig, hat eine hohe Regenerationskraft, hält Kinder, Hunde und Liegestühle bestens aus, benötigt aber regelmäßige Bewässerung, Schnitt und Düngung.

Wasser: Durch die feinen Halme verdunstet dieser Rasen auch mehr Wasser als der Gartenr-Rollrasen oder der Robust-Rollrasen. Ist der Rasen einmal festgewachsen, benötigt er 2-3 tiefgründigen Bewässerungen in der Woche.

Dünger: Der Halbschatten-Rollrasen benötigt wirklich kontinuierliche Düngergaben. Das Aufbringen der Düngung sollte bereits mit einer Winterdüngung beginnen, sofern kein Schnee am Boden liegt, und der Rasen nicht gefroren ist, kann die Erste Düngergabe bereits Mitte Februar erfolgen, danach wird Anfang April, im Juni und Ende August, sowie im  Herbst etwa Mitte-Oktober gedüngt.

Verwenden Sie unseren biologischen Langzeitdünger Arena Greenwenn Sie diesen gleich mit Ihrem neuen Rollrasen mitbestellen sparen Sie sich die Versandkosten dafür!

Mähen: Der Halbschatten-Rollrasen sollte 1-2 Mal wöchentlich gemäht werden (etwa alle 5 Tage).

Höhenlage: Der Halbschatten-Rollrasen gedeiht auch über 1000 m Seehöhe prächtig.

Grasmischung: Mischung aus Poa Pratensis (Wiesenrispe) und Poa Supina (Lägerrispe)

Robustrasen aus dem Marchfeld

Robustrasen

Robustrasen bleibt auch bei Hitze und Trockenheit saftig grün. Er kann dank seines kräftigen Wurzelsystems das Wasser auch aus tieferen Bodenschichten aufnehmen. Dieser Robust-Rollrasen aus dem Marchfeld ist besonders strapazierfähig und muss nachdem er gut angewachsen und verwurzelt ist, weniger oft gegossen werden als der Garten- oder Schattenrasen.

Wegen seiner hohen Scherfestigkeit wird der Robustrasen besonders gerne für Fußballplätze verwendet, speziell zur Sanierung von Torbereichen, in Gastgärten, Kindergärten oder Wochenendhäusern.

Wasser: Ist der Rasen einmal gut festgewachsen und tief verwurzelt, kommt der Robustrasen mit 1 tiefgründigen Bewässerungen in der Woche aus.

Dünger: Das Aufbringen der Düngung soll im zeitigen Frühjahr also Anfang April, im Juni und Ende August erfolgen, wenn Sie merken dass die Rasen-Farbe heller wird freut er sich auch über eine zusätzliche Düngergabe im Oktober.

Verwenden Sie unseren biologischen Langzeitdünger Arena Green, wenn Sie diesen gleich mit Ihrem neuen Rollrasen mitbestellen sparen Sie sich die Versandkosten dafür!

Mähen: Die empfohlene Schnitthöhe für Robust-Rollrasen aus dem Marchfeld liegt bei 3,5 bis 5 Zentimetern. 1 Mal wöchentliches mähen ist ausreichend.

Höhenlage: Eignet sich für Höhenlagen bis 500 m

Grasmischung: Mischung aus Poa Pratensis (Wiesenrispe) und Festuca Arundinacea (Rohr-Schwingel)


Weitere Infos für alle Sorten

Gewicht und Format: 1m² Fertigrasen entspricht einer Rolle, Breite 40 cm * 250 cm Länge, mit einem Gewicht von ca. 15-20 kg. 

Stärke: 1,5 cm ist die Wurzelschicht stark, also bitte 1,5 cm mit Ihrem gewalztem Planum unter dem Fertigniveau bleiben!

Abholung: Mengen unter 20 m2 sind nur bei Selbstabholung möglich.
Selbstabholer bekommen in einen PKW 20 m2 und einen Kombi 25 m2 Rollrasen problemlos hinein.

Für alle Rasensorten gibt es nun auch Grassamen, entweder um Teile der Rasenfläche selbst anzusehen, wie z.B bei Rasensteinen bei Autoabstellplätzen, etc. nötig, oder zur Ausbesserung in bestehenden Rasenflächen. 

Info und Preise zu Grassamen

Weitere Abhol- und Zustellinfos auf der Infoseite Abholung und Zustellung.